Historische Fabrikräume, Bürolofts

Gründung 1829
Kurz nach der Fabrikgründung wurde die Anlage von Heimarbeitern, die um ihre Existenz fürchteten, vollständig niedergebrannt (Usterbrand 1832 - PDF 173KB).

Technologische Umbrüche
Bis in die Hochblüte der Textilindustrie um 1900 herum wurde die Energieversorgung durch den Aabach gewährleistet. Über Transmission wurde die Wasserkraft auf die Maschinen übertragen, ergänzt durch eine kohlenbetriebene Dampfmaschine. Später wurde mit einer Wasserturbine ein Generator angetrieben, der den Strom für die Textilmaschinen lieferte. Der Fabrikbetrieb umfasste daneben auch eine Schreinerei, eine Schlosserei und eine Gärtnerei.

Niedergang der Textilindustrie
Gegen 1990 wurde es in der Schweiz immer schwieriger, Textilproduktion rentabel zu betreiben. So musste auch das traditionelle Familienunternehmen Trümpler AG Mitte der 1990er Jahre die Produktion einstellen.

Neue Blüte
Ein Generationenwechsel in der Familie Trümpler brachte neuen Schwung und Überzeugung in die Zukunft des Trümplerareals. Seit 1999 füllen sich die alten Räume wieder mit Leben. 2007 konnten die letzten Renovationsarbeiten abgeschlossen werden. Trotz aller Veränderungen ist das Trümplerareal auch heute noch ausschliesslich im Besitz der Familie Trümpler.